Krankengymnastik

heute auch Physiotherapie genannt, ist, wie der Name sagt eine Therapie mit Übungen, die die Heilung des Körpers unterstützen sollen. Es gibt zusätzliche Methoden, die auch vom Arzt verschrieben werden.

 

  • Manuelle Therapie, die sich vor allem auf die Gelenke des Körpers bezieht.
  • Neurologische Behandlungen, Bobath und PNF. Sie werden vor allem bei  Erkrankungen wie Schlaganfall, Multiple Sklerose oder Parkinsonsche Erkrankung  verschrieben.
  • Atemgymnastik

Massage

ist allgemein bekannt. Wir bieten zwei Sonderformen an, die auch der Arzt verschreibt.

  • Lymphdrainage, das ist eine spezielle Therapie um Wasseransammlung im Gewebe, wie z.B. geschwollene Füße zu entstauen.
  • Bindegewebsmassage, die auch unterstützend auf die Funktion der inneren Organe wirken kann.

Physikalische Therapie

 

  • Rotlichttherapie
  • Moorpackungen
  • Eisanwendungen
  • Elektrotherapie
  • Traktion im Schlingentisch

Weitere Angebote

Erlernen von Entspannungsübungen
Durch Yoga erweiterte Krankengymnastik. Yoga bietet ein vertieftes Verständnis des Menschen und des Körpers. Daraus ergeben sich neue Behandlungsansätze, die Seele und Geist mit einbeziehen.

Gutscheine für Massagen

Immer wieder werden wir nach Gutscheinen für eine Massage nachgefragt.

So haben wir uns entschlossen Ihnen hier einiges anzubieten. Uns war es ein Anliegen, gemäß unserer Philosophie nicht nur einen vorgefertigten Gutschein zu liefern, sondern selber mit bildhaft beschreibenden Worten über die Massage die Gutscheine zu einem sinnvollen und schönen Geschenk zu entwerfen.
Wir hoffen, dass eine dieser fast poetischen Beschreibungen auch Ihnen gefällt. Natürlich können Sie den Gutschein auch selber gestalten. Wir verwenden gute Öle, wie z. B. Arnika Öl von der Firma Weleda.

1.)Bei einer Massage erspürt der Masseur mit seinen Händen die verhärteten und spannungsreichen Muskelanteile. Mit fachkundigen Griffen löst und lockert er diese. Dadurch finden die Muskeln zu Ihrer natürlichen Elastizität, Geschmeidigkeit und Spannkraft zurück. Das Bewegungsspiel des Körpers gewinnt wieder seine natürliche  Leichtigkeit und Freiheit. 
Friederike und Lilian Braun

2.)So wie Licht und Tau am Morgen die feine Oberfläche des Blattes berühren und beleben, so kann auch die Haut durch eine Massage berührt und belebt werden.
Die Hände mit empfindsamer Kraft und feine ätherische Öle berühren und verlebendigen die Haut bis in die Tiefe der Muskulatur.
Friederike  und Lilian Braun

3.)Honigmassage mit Bienenwachspackung
Warme wärmende Öle und Bienenwachse, sowie Bienenhonig ermöglichen Licht und Wärme des Sommers in die dunklen Winterszeit hineinzunehmen. Honig und Bienenwachs haben eine warme goldgelbe Farbe und einen angenehmen Duft. Sie erinnern an die warme Sommersonne und die emsigen Bienen mit ihrem warmen goldgelben Farbton.

Die Anwendung,
umfasst das Ruhen in einer warmen Bienenwachspackung, die am Rücken aufliegt.  Diese dauert 20 bis 30 Minuten. Darauf folgt eine Massage mit geeigneter Honigzubereitung die eine anregende, reinigende Wirkung auf die Haut hat. Danach kommt eine tiefergehende Massage, mit erwärmten Bienenwachsen und Ölen, die die Wärme des Sommers in die Tiefe der Muskulatur tragen. Insgesamt dauert die Massage 30 Minuten.

Honig ist seit altersher ein wichtiges Heilmittel.
Die Biene mit ihrer warmen goldgelben Farbe, ihrem warmen Summton und dem flauschigen Bienenkleid liebt Licht und Wärme. Im Stock sind die Bienen wie ein einziger zusammenge-höriger Organismus, wo jeder einzelne ihre Aufgabe erfüllt. In der freien Natur aber fliegt die einzelne Biene alleine mehrere Kilometer weit, um ausreichend Nahrung für den Stock zu finden. Die Blüten der Blumen, der Sträucher und Bäume öffnen sich der Sonne und bilden mit Hilfe von Licht und Wärme den Nektar, um die Bienen anzuziehen, die sie bestäuben. Viele Bienen tragen den Nektar unzähliger tausender Blüten zu Ihrem Stock. Daraus wird in aufwendiger Weise von verschiedenen Bienen der Honig gebildet. In einzelnen Waben wird dieser gesammelt und gespeichert. Dieser dient mit seinem hohen Zuckergehalt und den vielfältigen Nährstoffen, sowie der gesammelten Sonnenkraft der Biene den Winter zu überleben. Schon die alten Ägypter kannten die Bienen. Der Imker gibt der Biene ein Haus, unterstützt beim Bau der Waben und schützt sie gegen Schädlinge und Krankheiten. So kann sie ein Vielfaches an Honig einbringen. Der Honig hat eine warme goldgelbe Farbe und einen angenehmen Duft. Er erinnert an die warme Sommersonne und die emsigen Bienen. Gerade in der Winterszeit wärmt uns der Honig.

Mit der Honiganwendung möchten wir etwas von der im Honig gespeicherten Licht- und Wärme in Achtung vor dem Werk der Bienen zu heilsamen Zwecken an Sie weitergeben.
Friederike und Lilian Braun

die Kosten:

1 Massage kostet 20,00 Euro à 30 Minuten

3 Massagen kosten 54,00 Euro

Die Honigmassage mit Bienenwachspackung kostet 55,00 Euro aufgrund der hochwertigen Materialien

1 Moorpackung für den Rücken kostet 17,00 Euro á 30 Minuten

1 Rotlichtbehandlung für den Rücken kostet 7,00 Euro á 15 Minuten